Sie sind hier:

Indikationen

Atemstörungen

Lähmungen

Lautbildungsstörungen

Myofunktionelle Störungen

Neurologische Sprach- und Sprechstörungen

Schluckstörungen

Stimmstörungen

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Kontakt

Impressum

Durch einen Schlaganfall kommt es in vielen Fällen zu Störungen des Schluckablaufes oder der Schwächung der am Schlucken beteiligten Muskulatur. Mit Hilfe der logopädischen Therapie werden je nach Störungsausmaß Kräftigungsübungen für die am Schlucken beteiligten Muskulatur oder Maßnahmen zur Anpassung an die Schluckstörung erlernt sowie eine Beratung der geeigneten Kostformen durchgeführt.
Neurolog. Sprach- und Sprechstörungen: Durch einen Schlaganfall kommt es in vielen Fällen zu Störungen der Sprache oder des Sprechens.
In der logopädischen Aphasie-oder Dysarthrietherapie werden Übungen zur Verbesserung oder - im Idealfall- zur Beseitigung der Sprachstörung durchgeführt. Je nachdem, ob das Sprachverständnis, das Lese-Sinn-Verständnis, das Schreiben oder die Spontansprache gestört sind, werden andere Übungen gemacht.